cchr.ch

CCHR Schweiz
Citizens Commission on Human Rights - Bürgerkommission für Menschenrechte
Untersucht und enthüllt Verletzungen der Menschenrechte durch die Psychiatrie







Was ist CCHR? Psychiatrische Missbräuche Fakten

Was ist psychiatrischer Missbrauch?

Was dokumentiert CCHR?

Ein Fall von psychiatrischem Missbrauch ist jeder, der durch Psychiater, Psychologen, Psychotherapeuten, Schulpsychologen etc. und durch psychiatrische „Behandlung“ und Methoden geschädigt und/oder verletzt wurde.

Die Schädigung oder Verletzung kommt von Aktionen, die der Psychiater unternahm oder es versäumte sie zu tun. CCHR ist besonders an kriminellen Taten interessiert, wie Notzucht oder Vergewaltigung, oder Schädigungen durch die Durchführung psychiatrischer Behandlung, wie z.B. Elektroschock.

Ein anderes Vergehen könnte eine illegale Einweisung in eine psychiatrische Klinik sein und dies könnte wiederum zu einem weiteren Vergehen führen: Versicherungsbetrug an der Krankenversicherung des Patienten, was besonders in den USA vorkam. Zum Beispiel, psychiatrische „Diagnosen“ gemäss der Versicherungssumme des Patienten oder die „Diagnose“ alle paar Wochen ändern so dass der Patient eingesperrt bleibt bis die Versicherungssumme aufgebraucht wurde, um ihn dann unerwartet zu entlassen.

Beinahe jede Person die Sie treffen, die psychiatrischer Behandlung unterworfen war, wird missbraucht worden sein. „Missbrauch“ bedeutet im wesentlichen „etwas falsch gebrauchen“, „etwas schlecht behandeln“ oder zu „schädigen oder verletzen“.

Psychiatrie ist einfach darum eine Missbrauch, weil alle ihre Behandlungen in irgend einer Art und Weise schädigen. Das ist die Weise wie sie „arbeiten“ – ihre Drogen verändern und schädigen das zentrale Nervensystem, Elektroschocks zerstören Gehirnzellen, mit Gehirnchirurgie zerstören sie gesunde Teile des Gehirns im Versuch „Verhaltensveränderung“ hervorzubringen, psychiatrische Drogen erzeugen Stumpfsinnigkeit oder ändern gewaltsam die Persönlichkeit.
Einige psychiatrische Drogen haben „Tod“ als mögliche „Nebenwirkung“ aufgelistet, und jede psychiatrische Droge hat eine lange Liste von horrenden Nebenwirkungen, welche den Körper der Person schädigen, die diese Drogen nimmt.

So ist die körperliche Schädigung ganz normal geworden, sodass Gerichte und Politiker sie nicht länger als Straftat betrachten, wenn diese zur Diskussion stehen. Durch das Neudefinieren von „Missbrauch“ als „Therapie“ mittels der Verwendung komplizierter Terminologie (psychiatrische Diagnosen), um dann Gesetze zu verabschieden, die diese sanktionieren (Fürsorglicher Freiheitsentzugs, Gesetze und Gesetze welche die Verabreichung von Elektroschock erlauben), sind Psychiater in der Lage gewesen diese List zu verüben.

CCHR dokumentiert Handlungen, die Psychiater, Psychologen und Psychotherapeuten begehen, die gegen das Gesetz sind, seien es die Gesetze des Fürsorglichen Freiheitsentzuges des Staates oder Landes, Kranken- und Versicherungs-Gesetze oder Richtlinien, Strafgesetze, Zulassung als Arzt oder das Zivilstrafrecht.

Wir dokumentieren auch Verästelungen und Auswirkungen von psychiatrischen Zerstörungen, wie das auseinanderbrechen einer Familie nachdem Psychiater den Verstand eines Kindes mit psychiatrischen Drogen zerstört haben, oder den Zusammenbruch einer Ehe, nachdem ein Psychiater die Frau sexuell genötigt hat, wobei er ihr erklärt hat, es sei „Liebe“ oder „Therapie“.